Logo + Home
 

Ausblick

Um die Veränderungen im Verlauf aufzuzeigen, sollten auch 2010 weiterhin Hysterektomien, Adnexeingriffe und Konisationen erfasst werden.

Die BQS-Fachgruppe sieht ein erhebliches Potenzial zur Weiterentwicklung des Leistungsbereichs „Gynäkologische Operationen“ unter besonderer Berücksichtigung der onkologischen Gynäkologie und empfiehlt daher das „Ovarialkarzinom“ als neuen Leistungsbereich zu entwickeln. Nach vorliegenden Studien ist die Qualität der Erstversorgung für die Überlebensraten der Patientinnen von entscheidender Bedeutung. Zusätzlich zeigt die vorliegende Literatur, dass auf eine erhebliche Versorgungsvariabilität innerhalb Deutschlands geschlossen werden kann (DuBois 2005).

Die kontinuierlich sinkenden Fallzahlen der stationär minimalinvasiv durchgeführten Adnexeingriffe lassen auf eine progressive Verlagerung des Versorgungsgeschehens in den ambulanten Sektor schließen. Der sektorübergreifenden Qualitätssicherung wird künftig eine gewichtige Rolle bei der Bewertung der Versorgungsqualität zufallen.