2008 PDFs zum Download / Drucken

Komplettversion (3,6 MB)

Risikoadjustierung in der Herzchirurgie: KCH-Score 3.0, AKL-Score, KBA-Score
Datenbasis
Datenvalidierung
Methoden
Risikoadjustierung von BQS-Qualitätsindikatoren
Bewertung und Nutzung der Ergebnisse
Strukturierter Dialog: Durchführung und Ergebnisse
Das Verfahren: Auftraggeber und Partner
Literaturverzeichnis

Leseanleitung

Ambulant erworbene Pneumonie
Aortenklappenchirurgie, isoliert
Cholezystektomie
Geburtshilfe
Gynäkologische Operationen
Herzschrittmacher-Aggregatwechsel
Herzschrittmacher-Implantation
Herzschrittmacher-Revision/-Systemwechsel/-Explantation
Herztransplantation
Hüft-Endoprothesen-ErstimplantationHüft-Endoprothesenwechsel und -komponentenwechsel
Hüftgelenknahe Femurfraktur
Karotis-Rekonstruktion
Knie-Totalendoprothesen-Erstimplantation
Knie-Endoprothesenwechsel und -komponentenwechsel
Kombinierte Koronar- und Aortenklappenchirurgie
Koronarangiographie und Perkutane Koronarintervention (PCI)
Koronarchirurgie, isoliert
Leberlebendspende
Lebertransplantation
Lungen- und Herz-Lungentransplantation
Mammachirurgie
Nierenlebendspende
Nierentransplantation
Pankreas- und Pankreas-Nierentransplantation
Pflege: Dekubitusprophylaxe

2007 PDFs zum Download / Drucken

Komplettversion (8,8 MB)

Risikoadjustierung Dekubitusprophylaxe: neue LOGDEK-Scores I und II
Datenbasis
Datenvalidierung
Methoden
Risikoadjustierung von BQS-Qualitätsindikatoren
Bewertung und Nutzung der Ergebnisse
Strukturierter Dialog: Durchführung und Ergebnisse
Strukturierter Dialog in der Herzchirurgie: Verbesserung durch Zielvereinbarungen
Das Verfahren: Auftraggeber und Partner
Literaturverzeichnis

Leseanleitung

Ambulant erworbene Pneumonie
Aortenklappenchirurgie
Cholezystektomie
Geburtshilfe
Gynäkologische Operationen
Herzschrittmacher-Aggregatwechsel
Herzschrittmacher-Erstimplantation
Herzschrittmacher-Revision/-Systemwechsel/-Explantation
Herztransplantation
Hüft-Endoprothesen-Erstimplatation
Hüftgelenknahe Femurfraktur
Hüft-Totelendoprothesen-Wechsel
Karotis-Rekonstruktion
Knie-Totalendoprothesen-Erstimplantation
Knie-Totalendoprothesenwechsel und -komponentenwechsel
Kombinierte Koronar – und Aortenklappenchirurgie
Koronarangiographie und Perkutane Koronarintervention (PCI)
Koronarchirurgie
Leberlebendspende
Lebertransplantation
Lungen- und Herzlungentransplantation
Mammachirurgie
Nierenlebendspende
Nierentransplantation
Pankreas- und Pankreas- Nierentransplantation
Pflege: Dekubitusprophylaxe

2006 PDFs zum Download / Drucken

Komplettversion (8,6 MB)

Der QS-Filter: Wie wurden dokumentationspflichtige Fälle erkannt?
Datenbasis
Datenvalidierung
Methoden
Risikoadjustierung von BQS-Qualitätsindikatoren
Indikatoren, Referenzbereiche, Bewertung und Nutzung der Ergebnisse
Strukturierter Dialog: Durchführung und Ergebnisse
Das Verfahren: Auftraggeber und Partner
Literaturverzeichnis

Leseanleitung
Ergebnisse 2006

Ambulant erworbene Pneumonie
Aortenklappenchirurgie
Cholezystektomie
Geburtshilfe
Gynäkologische Operationen
Herzschrittmacher-Aggregatwechsel
Herzschrittmacher-Erstimplantation
Herzschrittmacher-Revision/-Systemwechsel/-Explantation
Herztransplantation
Hüft-Endoprothesen-Erstimplatation
Hüftgelenknahe Femurfraktur
Hüft-Totelendoprothesen-Wechsel
Karotis-Rekonstruktion
Knie-Totalendoprothesen-Erstimplantation
Knie-Totalendoprothesenwechsel und -komponentenwechsel
Kombinierte Koronar – und Aortenklappenchirurgie
Koronarangiographie und Perkutane Koronarintervention (PCI)
Koronarchirurgie
Leberlebendspende
Lebertransplantation
Mammachirurgie
Nierenlebendspende
Nierentransplantation
Pflege: Dekubitusprophylaxe

Möglichst wenige Patientinnen < 35 Jahren mit Hysterektomie bei benigner Histologie

Qualitätsindikator

Indikatortyp: Indikationsstellung

Die Hysterektomie ist ein chirurgischer Eingriff mit einer nicht unerheblichen Morbidität: Mögliche kurzfristige Komplikationen sind Wundheilungsstörungen, Organverletzungen und Infektionen. Mittelfristig können Frauen über Wochen und Monate unter Schmerzen, Schwäche, Müdigkeit und Abgeschlagenheit leiden (DeCherney et al. 2002, Rock 2001). Langfristig spielen seltene Folgen wie Senkungssymptome des Vaginalstumpfes, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Dyspareunien), eventuell Beschwerden durch einen vorzeitigen Ausfall der ovariellen Hormonproduktion oder das Residual-ovarian-syndrome (Schmerzen, Vergrößerung des Ovars und Dyspareunie bei Belassung der Adnexe) eine Rolle (Bernstein et al. 1998). Continue reading „Möglichst wenige Patientinnen < 35 Jahren mit Hysterektomie bei benigner Histologie"

Möglichst wenige Patientinnen mit Organverletzungen bei Hysterektomie

Hintergrund des Qualitätsindikators

Hysterektomien gehören zu den häufigsten Prozeduren in der operativen Gynäkologie und stehen unter permanentem öffentlichen Interesse. Angesichts der potenziellen Risiken wie Organverletzungen ist eine Bagatellisierung dieser Eingriffe nicht hinnehmbar.

Dieser Indikator eignet sich sehr gut für die interne Qualitätssicherung der Krankenhäuser. Continue reading „Möglichst wenige Patientinnen mit Organverletzungen bei Hysterektomie“